Nicht für sich entwickeln, sondern für alle

Sei es Twitter mit Bootstrap oder Github mit Hubot. Viele große Softwarefirmen veröffentlichen Komponenten die sehr nützlich sein können. Interessant daran finde ich aber eher, sie nutzen es selbst und veröffentlichen es. Dieser Ansatz ist dabei wichtig, den Sie entwickeln Komponenten die jeder nutzen kann, aber auch in den eigenen Produkten genutzt wird. Das ganze klappt auch in normalen Entwicklungsalltag, wenn man sich von den Gedanken befreit nur für sein Produkt oder seine Firma zu entwickeln. Den vieles was entwickelt wird ist nicht Produkt- oder firmenspezifische, wie Controls z.B.. Der Quellcode wird dadurch eindeutig strukturierter und viel wichtiger, man kann es in der Firma weiterverwenden und spart so eine Menge Zeit und Stress.

Wie also anders machen ?

Für mich hat sich in letzter Zeit bewährt, mir vorzustellen das was ich entwickle an Funktionen & Komponenten zu Verkaufen oder als Open Source zu entwickeln. Somit die Lösung für eine Vielzahl an Anwendungsfällen, wo dieses passen kann. Spezifischer Code für die Firma somit per Konfiguration oder mit Plugins zu ermöglichen. Die entwickelte Synclösung hat dadurch z.B. kein firmenspezifischen Code, firmenspezifisches wird per Plugin geladen. Ein anderes Beispiel eine HTML5, CSS & JS Charting Library leicht einbinden, durch eine Portierung der Schnittstelle in C#, so das man ohne JavaScript Kenntnissen die Library gut nutzen kann. Grade im Controls Bereich wird zu gern spezifisch programmiert, obwohl es gar nicht nötig ist. Ein Control mit den entsprechenden Möglichkeiten zum Designen zu bauen, dauert meist nicht länger.

Kommentar verfassen